Sie haben kein JavaScript eingeschaltet!

Datenschutzerklärung & Impressum

Lieber Besucher unserer Webseiten,

wir freuen uns, dass Sie sich auf den Seiten der Freimaurerloge „Emanuel zur Maienblume“ umsehen. Sinnvollerweise verpflichtet uns das Gesetz, Sie über die dabei anfallenden Daten, deren Schutz, und unseren Umgang damit zu informieren. Einige technische und juristische Begriffe können wir dabei nicht ganz vermeiden. Wir bemühen uns aber um eine verständliche Sprache, und haben die sperrige Nennung von Paragraphen so weit wie möglich ganz unten in einen gesonderten Abschnitt „Rechtsgrundlagen“ ausgelagert.

Wer sind wir?

Der Betreiber dieser Webseiten ist die

Johannis-Freimaurerloge „Emanuel zur Maienblume“ r.V.
Welckerstraße 8, 20354 Hamburg

Meister vom Stuhl (Vereinsvorsitzender):

Vereinsvorsitzender

Da der Verein kein "eingetragener Verein (e.V.)", sondern ein traditioneller „rechtsfähiger Verein (r.V.)“ ist, gibt es keine Eintragung im Vereinsregister des örtlichen Amtsgerichts. In Hamburg werden die „rechtsfähigen Vereine“ von der Justizbehörde des Landes verwaltet.

Wer ist verantwortlich?

Verantwortlicher Anbieter dieser Webseite, und gleichzeitig verantwortlich für die Datenerfassung, den Datenschutz, und den Umgang mit den erhobenen Daten auf dieser Webseite ist die

Johannis-Freimaurerloge „Emanuel zur Maienblume“ r.V.
Welckerstraße 8, 20354 Hamburg

Meister vom Stuhl (Vereinsvorsitzender):

Vereinsvorsitzender

Der Verantwortliche hat einen Datenschutzbeauftragten benannt, an den Sie sich jederzeit mit Fragen und Anregungen, aber auch zur Wahrung Ihrer Rechte (siehe unten) wenden können.

Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich für die Inhalte dieser Webseite ist

Sekretär

Mit rein technischen Fragen könne Sie sich jederzeit wenden an

Webmaster

Welche Prinzipien leiten uns?

Als Freimaurer fühlen wir uns ethisch-humanitären Grundsätzen in besonderer Weise verpflichtet. Daraus ergeben sich für uns praktische Konsequenzen in Bezug auf die Kommunikation mit Ihnen, und auf den Umgang mit Ihren Daten.

Wir verfolgen das Prinzip der Datensparsamkeit bzw. der Datenvermeidung. Wir erheben nur Daten, die gesetzlich verbindlich vorgeschrieben sind, die technisch zwingend erforderlich sind, oder die absolut notwendig sind, um eine von Ihnen gewünschte Kommunikation in Gang zu setzen. Wir erheben keine Daten als Basis für Nutzerstatistiken.

Wir betrachten Ihr Interesse an unseren Webseiten als rein zweiseitige Kommunikation zwischen Ihnen und uns. Dritte, seien das soziale Medien wie Facebook, Instagram, Twitter etc., seien es sogenannte „Tracker“ wie Google Analytics, Matomo (Piwik), eTracker o.ä., sind nicht an dieser zweiseitigen Kommunikation beteiligt. Entsprechend verzichten wir auf alle diesbezüglichen Zusätze zu unserer Webseite.

Aus dem selben Grund nutzen wir keine Webdienstleistungen von dritter Seite, denn das hat immer auch einen schlecht zu kontrollierenden Abfluss von Daten zur Folge. Daher finden Sie auf unseren Seiten keine Einbindung externer Dienste, also z.B. kein Google Maps, keine Videos von Youtube oder Vimeo und keine eingebetteten Fonts von Drittanbietern.

Warum erheben wir Daten?

Beim Betrieb einer Webseite ist die Erhebung bestimmter Daten technisch unumgänglich, um

•  einen problemlosen Verbindungsaufbau zur Website zu ermöglichen

•  eine störungsfreie Nutzung der Website zu gewährleisten

•  die Sicherheit und Stabilität der Website sicherzustellen

•  eine sinnvolle Administration der Webseite zu ermöglichen, insbesondere unter Sicherheitsaspekten

Die erhobenen Daten sind ausdrücklich nicht geeignet, für sich genommen Rückschlüsse auf die Identität des Seitenbesuchers zu ziehen. Nutzen Sie allerdings das angebotene Kontaktformular, dann werden zusätzlich Identitätsdaten wie die Mailadresse erhoben, um eine Rückantwort zu ermöglichen.

Wessen Daten erheben wir?

Es werden die Daten aller Webseitenbesucher erhoben, die mit ihrem Browser gezielt, von einer Suchmaschine geführt, oder zufällig unsere öffentlich zugänglichen Webseiten besuchen, und natürlich auch von Seitenbesuchern, die freiwillig das angebotene Kontaktformular nutzen.

Welche Daten erheben wir?

Bei allen Seitenbesuchen werden technisch bedingt folgende Daten erhoben:

•  Datum und Uhrzeit des Seitenabrufs

•  die konkrete Webseite, die abgerufen wird

•  die Adresse der Webseite, die zuletzt vor dem Seitenabruf besucht wurde

•  der Quittungskode, den der Server nach Seitenabruf an den Browser sendet (HTTP Statuskode)

•  die IP-Adresse der aktuellen Internetverbindung des Seitenbesuchers bei dem Internet-Service-Provider, über den der Zugriff erfolgt

•  der Domainnamen des Internet-Service-Providers, über den der Zugriff erfolgt

•  die Art, Sprache und Version des Webbrowsers, mit dem der Zugriff erfolgt

•  Typ und Version des Betriebssystems des Rechners, von dem aus der Zugriff erfolgt

Nutzen Sie über den passiven Seitenbesuch hinaus unser Kontaktformular, dann fallen weitere Daten an:

•  Name (Pflichtfeld), optional zusätzlich Vorname

•  gültige eMail-Adresse (Pflichtfeld)

•  der Text der Nachricht, mit allen u.U. darin enthaltenen, freiwillig angegebenen zusätzlichen Informationen, wie Kontaktdaten (Telefonnummer(n), Postadresse(n)), Grund der Kontaktaufnahme, etc.

Wir gehen davon aus, dass Sie das Kontaktformular nicht benutzen würden, wenn Sie das nicht wollten.

Wo speichern wir Daten?

Wenn Sie unsere Seiten mit Ihrem Browser aufrufen, sind daran eine ganze Reihe von Rechnern unterschiedlicher Internetteilnehmer (Zugangsanbieter, Dienstleistungsanbieter etc.) beteiligt. Die ausnahmslose Verwendung eines sicheren Verschlüsselungsprotokolls (HTTPS) gewährleistet, daß Daten in verwertbarer Form nur auf dem Webserver unseres Auftragsdienstleisters und auf Ihrem Endgerät (Computer, Smartphone, Tablet, etc.) gespeichert werden. So bleibt die Kommunikation rein zweiseitig, ohne Beteiligung Dritter.

Die Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät können Sie beeinflussen. Sie erfolgt in sogenannten „Cookies“, kleinen Dateien, die von unserem Webserver an Ihr Endgerät gesendet werden. Diese Dateien sind technisch so beschaffen, daß sie Ihr Endgerät nicht zur Ausführung von Anweisungen veranlassen können, und somit ungefährlich. „Cookies“ können zwei Zwecken dienen. Zum einen kann der Webserver Sie bei wiederholten Besuchen unserer Seiten wiedererkennen, wenn der „Cookie“ dauerhaft gespeichert wird. Zum anderen werden in flüchtigen „Cookies“, die nach dem Schließen des Browsers automatisch gelöscht werden, Informationen gespeichert, die eine erneute Kommunikation technischer Informationen zwischen Webserver und Endgerät beim Abruf jeder Einzelseite überflüssig machen. Auf die prinzipiell zusätzlich mögliche Weiterleitung von „Cookies“ von externen Anbietern verzichten wir vollständig. – Ihr Browser hat Einstellmöglichkeiten, mit denen Sie steuern können, ob und von welchen Webseiten „Cookies“ auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die Voreinstellungen der meisten Browser vertrauen „Cookies“.

Wer hat Zugriff auf Daten?

Nur der technische Verwalter des Webservers bei unserem externen, sorgfältig ausgewählten Auftragsdienstleister hat Zugriff auf die Daten. Weder er noch wir geben Daten an Personen, Institutionen oder Körperschaften innerhalb oder außerhalb des Vereins weiter, also auch nicht außerhalb Deutschlands oder außerhalb der Europäischen Union. Solche Weitergaben von Daten sind auch nicht geplant.

Nutzen Sie das angebotene Kontaktformular, dann werden die dort eingegebenen Daten in Form einer eMail an den amtierenden Gästesekretär der Loge weitergeleitet. Für den Versand von eMails nutzen wir ebenfalls die Dienste eines externen Auftragsverarbeiters.

Wie lange speichern wir Daten?

Die Einstellungen der Protokolloptionen des Webservers unseres Auftragsdienstleisters auf ein sinnvolles Minimum gewährleisten, daß die Daten der Seitenbesucher nach Auslieferung der Webseite an den Browser unverzüglich automatisiert gelöscht werden.

Die Daten, die durch die Nutzung des Kontaktformulars anfallen, werden auf dem Webserver ebenfalls unverzüglich gelöscht, nachdem sie via eMail an den amtierenden Gästesekretär weitergeleitet wurden. Dieser verwahrt die Daten in elektronischer Form maximal bis zu drei Jahre nach der letzten Kontaktaufnahme.

Wie schützen wir Daten?

Zum Schutz Ihrer Daten haben wir ein ganzes Bündel technischer und organisatorischer Maßnahmen ergriffen. Dazu gehören:

•  Betrieb des Webservers bei einem vertrauenswürdigen, sorgfältig ausgewählten Auftragsdienstleister

•  Kommunikation nur über Ende-zu-Ende-verschlüsselte Verbindungen (HTTPS)

•  Betrieb des Servers ausschließlich mit Software, deren Sicherheitsniveau zweifelsfrei anerkannt ist und die regelmäßig von Experten überprüft wird

•  die Festlegung der Protokolloptionen auf ein sinnvolles Minimum gewährleistet, daß die meisten anfallenden Daten nur zur Auslieferung der Seite herangezogen werden, und gar nicht erst dauerhaft gespeichert werden

•  die für den Webserver genannten technischen Maßnahmen gelten gleichermaßen für den Rechner des amtierenden Gästesekretärs

Entscheiden wir automatisiert?

Wir verzichten vollständig auf automatische Entscheidungsfindung und Profiling.

Was kann der Datenschutzbeauftragte für Sie tun?

Sie können sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Loge wenden. Er wird Ihnen gerne alle Fragen zum Datenschutz unserer Webrepräsentanz beantworten, und ist dankbar für Kritik und Anregungen. Insbesondere ist er Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Wahrnehmung Ihrer Rechte geht. So können Sie jederzeit

•  Auskunft verlangen über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung,

•  die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten verlangen die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten verlangen

•  die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen

•  Widerspruch einlegen gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

•  ihre bei uns gespeicherten Daten in einem übertragbaren Format anfordern

Der Datenschutzbeauftragte der Loge ist Logenmitglied. Daher können Sie sich jederzeit mit Beschwerden an die zuständigen Aufsichtsbehörden wenden. Da die Loge ihren Sitz in Hamburg hat, ist die zuständige Aufsichtsbehörde

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Prof. Dr. Johannes Caspar
Ludwig-Erhard-Str. 22 7.OG, 20459 Hamburg
Tel.: 040/428 54-40 40
eMail: mailbox@datenschutz.hamburg.de
Internet: http://www.datenschutz-hamburg.de

Wie haften wir für Inhalte?

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität aller Inhalte dieser Seiten können wir trotz größter Sorgfalt keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter sind wir für eigene Inhalte auf diesen Seiten gesetzlich verantwortlich. Wird uns eine Rechtsverletzung durch Inhalte unserer Seiten bekannt, dann werden wir diese unverzüglich von unseren Webseiten entfernen.

Wer hat das Urheberrecht an Inhalten?

Alle Inhalte auf unseren Seiten wurden durch uns erstellt, und unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung. Herunterladen und lokale Speicherung der Inhalte sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Die Urheberrechte Dritter werden natürlich in vollem Umfang beachtet; insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie als Besucher unserer Seiten trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden die betroffenen Inhalte umgehend entfernt.

Wie behandeln Verweise auf andere Seiten?

Unsere Webseite enthält Verweise auf externe Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte keinerlei Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Wir haben auch keinen Einfluss darauf, dass die Betreiber der verlinkten Seiten die Datenschutzbestimmungen einhalten. Rechtswidrige Inhalte auf den verlinkten Seiten waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar; danach ist eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten durch uns ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung laut Gesetz nicht erforderlich. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen entfernen wir die betroffenen Links umgehend.

Welche Rechtsgrundlagen gelten?

Allgemein: EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu), Telemediengesetz (TMG), Rundfunkstaatsvertrag (RstV). Identität und Verantwortlichkeit: § 5 TMG, Art. 4 Abs. 7 DSGVO, § 55 RStV (inhaltlich: § 55 Abs. 2 RStV), § 26 BGB. Auftragsverarbeiter: Art. 28 DSGVO (Mailverteiler). Datenverarbeitung und -speicherung: mit Einwilligung (Kontaktformular): Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, aus (vor)vertraglicher Notwendigkeit (Webseitenaufruf): Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Kontaktformular): Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, zur Wahrung lebenswichtiger Interessen: 6 Abs. 1 lit. d DSGVO, berechtigtes Interesse des Anbieters („Cookies“ etc.): Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Betroffenenrechte: Art. 12 bis 21. DSGVO, §§ 33 bis 35 BDSG. Haftung für Inhalte: § 7 Abs. 1 TMG.

Zurück

Zur Zeit können wir leider keine Gästeabende anbieten. Wir möchten aber gern jeden Interessierten kennenlernen und bieten dazu kurzfristige Treffen im kleineren Kreis an. Auf Ihre Anfrage unterbreiten wir Ihnen gerne einen Terminvorschlag, sobald persönliche Treffen wieder möglich sind.